Überblick

Audio Formate mp3, wav, flac, ogg, aiff, aif, wma, aac, m4a
Bild Formate bmp, exif, gif, png, jpg, bpm
Video Formate mp4, flv, avi, mov, wmv, mpeg, mpg, 3gp, ogv, mkv, webm, mjpeg
SoundFont Formate sf2, sfz
Zahnrad Arten Antriebs-, Sequenzer-, Scratch-, MIDI-Rad
Gleichzeitig abspielbare Audio Tracks unbeschränkt, aber Hardware-abhängig
Gleichzeitig abspielbare Video Tracks unbeschränkt, es wird aber immer nur eines dekodiert
mögliche Unterteilungen 1 - 64
mögliche Radgrößen 11 (1/4, 3/8, 1/2, 5/8, 3/4, 7/8, 1, 9/8, 5/4, 11/8, 3/2)
Antriebs-Geschwindigkeiten beliebig; 1 - 240 BpM mit Genre-Hinweisen (HipHop, Ambient, House,...)
Export Formate Audio: flac, Video: mpeg4
Unterstützte Sound Abtastfrequenzen 11025, 22050, 44100, 48000, 96000, 192000
beigelegte Samples Audio: 267, Image: 40, Video: 32; Gesamt: 339 (bei Version 1.3)
UI Sprachen de, en, es, fr, it, ja, ko, pt, ru, zh
Speicher-Format XML-basiert

leistungsfähiger Sequenzer

  • beinahe unbeschränkte Spuren
  • einzeln einstellbare Unterteilungen
  • 11 unterschiedliche Radgrößen
  • einstellbare Offsets
  • gleichzeitig unterschiedliche Abspielgeschwindigkeiten
  • kombiniere verschiedene Takte
  • unterstützt Audio, Video, Bild
    • viele unterstützte Dateiformate, sowohl komprimiert als auch unkomprimiert
  • MIDI
    • SoundFont-basiertes Rendering
    • MIDI Rad mit kreisförmigem Editor
      • transponieren / quantisieren
      • veränderbare Anschläge
      • einstellbare Presets
    • individualisierbares On-Screen Keyboard
    • Unterstützung externer MIDI-Geräte
  • wie geschaffen für Polyrhythmen und Polymeter
  • Samples können im Handumdrehen getauscht werden

Einsteigerfreundlich und spielerisch

  • Notenlesen ist keine Vorraussetzung
  • Verarbeitung in Echtzeit
  • interessant und erfüllend
  • gut geeignet fürs Performen
    • Stumm- bzw. Lautschalten einzelner Tracks, Stacks oder ganzer Radketten
    • Aus- bzw. Einschalten einzelner Tracks, Stacks oder ganzer Radketten
    • Solo-Modus
    • einstellbare Abspielgeschwindigkeiten und -richtungen
    • manuelles Scratchen ganzer Radketten
  • programmierbare Logik (Leibnizräder)

Intuitive Benutzerschnittstelle

  • Gruppieren und Verknüpfen von Tracks durch Radketten
  • kreisförmiger Laut- und Anschlags-stärken Editor
  • automatische (abschaltbare) Track Synchronisation
  • hervorragend geeignet
    • für die Kombination unterschiedlicher Takte
    • um unterschiedliche Abspielgeschwindigkeiten von Loops in Beziehung zu setzen
    • um Struktur zu erzeugen
    • für das Performen von Kompositionen
    • zum Synchronisieren von Bild / Audio / Video
  • vier Zahnrad-Varianten für unterschiedliche Zwecke
    • Antriebs-Rad mit einstellbarer Geschwindigkeit zum Treiben von Radketten
    • Sequenzer-Rad für die Wiedergabe von Audio, Bildern und Videos (auslösen)
    • Scratch-Rad für längere Stimm- oder Hintergrund-Samples oder Videos (resampling)
    • MIDI-Rad für Melodien

System

  • Session-Recording (Audio / Video), Bundle-Export
  • viele abwechslungsreiche Samples
  • einstellbare Tastenbelegung